Deutsch

Stricke Deinen Lebensfaden!

Wir alle stricken unser Leben – jeden Tag ein Stückchen weiter.

Die einen stricken liebevoll und sorgsam an ihrem „Lebenswerk“, die anderen stricken mühevoll und ungern; man merkt, wie viel Kraft und Arbeit es sie kostet, jeden Tag die Maschen ihres „Lebens“ neu aufzunehmen. Manche wählen ein kompliziertes Muster – andere ein ganz schlichtes. Oft ist es ein buntes Maschenwerk, manchmal aber auch ein Stück Strick in tristen Farben.

Nicht immer können wir die Farbe selber wählen, und auch die Qualität der Wolle wechselt. Mal ist sie rosa und flauschig weich, mal grau und kratzig.

Manchmal reißt uns der Faden, und es hilft nur noch ein dicker Knoten. Zurück bleiben Löcher und ein unvollständiges Muster. Wenn wir unser Leben betrachten, wissen wir genau, wo diese Stellen waren.

Es wird für uns Menschen ein ewiges Geheimnis bleiben, wie viel Lebensfaden uns noch zu verstricken bleibt. Mit welchen anderen Fäden wir uns verbinden, um Fehlendes zu ergänzen und die Laufmaschen wieder in Muster zu verwandeln.

Du hast die Nadeln in deiner Hand, stricke Deinen Lebensfaden!

Verfasser Unbekannt / modifiziert von Ursula Goldmann-Posch Gründerin von der Stiftung PATH und mamazone - Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V., www.mamazone.de

 

Kontakte
Pubbliche Relazioni Marisa Cortinovis
Email  Questo indirizzo email è protetto dagli spambots. E' necessario abilitare JavaScript per vederlo.
 
      


tel. +39 366 8700 512